PaminAH: Paten für minderjährige Ausländer in Heidelberg.
In Heidelberg leben zurzeit ca. 40 vorwiegend männliche unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA‘s) im Alter von 14-17 Jahren.

Der Unterstützungsbedarf beim Übergang in das Berufsleben ist bei jungen Menschen generell hoch und UMA‘s sind zusätzlich mit weiteren multiplen Problemlagen belastet. Außerdem haben sie einen erhöhten Integrationsbedarf in den Bereichen Sprache, Bildung & Beruf. Oftmals sind sie auch von gesundheitlichen, persönlichen und aufenthaltsrechtlichen Problemen sowie von Traumata betroffen.

Für eine erfolgreiche Integration sind die Bereiche Bildung und Beruf, das Kennen der eigenen Stärken und Fähigkeiten unablässig. Um die UMA’s auf diesem Weg bestmöglich zu unterstützen, werden ihnen ehrenamtliche Helfer zur Seite gestellt.

Ziel des Projektes ist es, UMA‘s einen ehrenamtlichen Paten zur Seite zur stellen. Beide bilden ein „Tandem“ aus Mentee und MentorIn. Angestrebt ist ein wöchentliches Treffen für mindestens 2 Stunden für ein Jahr. Die MentorInnen sollen die UMA‘s dabei auf ihrem individuellen Bildungs- und Berufsweg unterstützen. Im Projektzeitraum Juni 2016 bis Juni 2017 sollen bis zu 20 Tandems gebildet werden.

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Heidelberg durchgeführt. Der Initiative „Heidelberg hilft“ danken wir herzlich für die Spende der notwendigen Finanzmittel und die inhaltliche Unterstützung durch die Netzwerke der beteiligten Service Clubs

Logo der Stadt HD                                   logo heidelberg hilft